Archiv des Autors: Wolfgang Blum

Mitglieder-Hauptversammlung 2019

Die Abteilung Tischtennis der TG Biberach

lädt ein zur

Mitglieder-Hauptversammlung 2019

am Freitag, den 01.03.2019,

19:00 Uhr,

im Hotel Erlenhof (Nebenzimmer), Erlenweg 18, 88400 Biberach

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
2. Jahresbericht der Vorstandsmitglieder
3. Kassenbericht
4. Kassenprüfungsbericht
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahlen
7. Vorschau auf die Saison 2019/20
8. Anträge
9. Verschiedenes

Anträge zur Hauptversammlung bitte schriftlich bis spätestens 24.02.2019 an den Abteilungsleiter

Rainer Welte

(Abteilungsleiter)

Niederlagen für Herren II und Herren III

20190209 – Wieder achtbar geschlagen, aber nichts Zählbares mitgenommen. So lautete das Fazit für die Herren II in der Kreisliga A nach ihrem Auswärtsauftritt in Stafflangen. Gegen den SV Stafflangen II unterlag die zweite Herrenmannschaft mit 6:9. Alles andere als unerwartet kam dagegen die Niederlage der Herren III in der Kreisklasse. Gegen den Klassenprimus SV Dürmentingen II waren sie beim 1:8 chancenlos.

Um 15:30 Uhr traten die Herren II mit Werner Höra, Manfred Schmolke, Tobias Ostertag, Leandro Dörfer, Lea Bräuer und Jonas Riebe beim SV Stafflangen II an. Trotz dreier Ersatzspieler schlug sich die Truppe wacker. Bräuer/Riebe gelang es, eines der drei Eingangsdoppel für sich zu entscheiden, Ostertag und Riebe steuerten bis zur Halbzeit noch zwei weitere Punkte bei. In der zweiten Einzelrunde verließen Höra, Dörfer und Ostertag als Sieger die Platte, so dass sich die Mannschaft nach zweieinhalb Stunden Spieldauer zwar ohne Punkte, aber erhobenen Hauptes auf den Heimweg von Stafflangen machen konnte.

Um 19 Uhr hatte die dritte Herrenmannschaft in Form von Rainer Welte, Lea Bräuer, Jonas Riebe und Fabian Mast den unangefochtenen Spitzenreiter der Kreisklasse, den SV Dürmentingen II zu Gast. Für das Quartett wurde es die erwartet einseitige Begegnung. Nach knapp 90 Minuten war die Partie zu Ende. Immerhin gelang Riebe der Ehrenpunkt zum zum zwischenzeitlichen 1:4. Der Endstand lautete 1:8.(wb)

Sieg und Niederlage in Duellen mit Ummendorf

20190202 – Die erste und zweite Herrenmannschaft der TT-Abteilung hatten es an diesem Wochenende beide mit dem TSV Ummendorf zu tun. In der Bezirksklasse behielten die Herren I mit 9:6 die Oberhand über den TSV Ummendorf. Eine Klasse tiefer in der der Kreisliga A zogen im Duell der zweiten Mannschaften die Herren II mit 6:9 den Kürzeren gegen den TSV Ummendorf II.

Personalsorgen plagten die zweite Herrenmannschaft vor ihrer Partie gegen TSV Ummendorf II um 16 Uhr in der PG-Halle. Zu einem der drei wichtigsten Spiele der Rückrunde standen mit Werner Höra, Johannes Egle, Daniel und Tobias Ostertag nur vier Stammkräfte zur Verfügung. Lea Bräuer und Erika Hoffmann ergänzten das Quartett zur vollzähligen Mannschaft. Das Team schlug sich wacker. Höra/Egle und Ostertag/Ostertag entschieden ihre Doppel für sich, Egle und D. Ostertag steuerten bis zur Halbzeit noch zwei Einzelsiege bei. Leider reichte es auch in der zweiten Einzelrunde nur zu zwei Siegen durch Egle und T. Ostertag. Höra und Hoffmann unterlagen im Entscheidungssatz und D. Ostertag und Bräuer unterlagen deutlich. Insgesamt ein Punkt zu wenig, um die Chance auf ein Schlussdoppel zu erhalten. Nach zwei Stunden 40 Minuten entführten deshalb die Gäste die Punkte aus der PG-Halle. Durch die 6:9-Niederlage tauschten die Herren II in der Tabelle die Plätze mit dem TSV Ummendorf II und schweben nun als Zweitletzter in akuter Abstiegsgefahr.

Zum Gastspiel der Herren I um 18 Uhr beim TSV Ummendorf stand dagegen eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Michael Naß, Jochen Stehle, Vitali Slauta, Stephan Götz, Alex Schefer und Julius Zint wollten sich die zwei Punkte sichern. Mit drei gewonnenen Eingangsdoppeln durch Stehle/Götz, Naß/Slauta und Schefer/Zint begann die Mannschaft auch erwartet druckvoll. In den Einzeln taten sich die Spieler jedoch schwer. Etwas überraschend verließen Stehle, Götz und Zint als Fünfsatzverlierer die Platten, so dass sich der Vorsprung nach den Doppeln bis zur Halbzeit nicht vergrößerte. Mit einem Fehlstart begann die zweite Einzelrunde. Naß und erneut Stehle hatten das Nachsehen im Entscheidungssatz. Slauta und Götz stellten mit Siegen den alten Abstand jedoch wieder her. So genügte eine Punkteteilung im hinteren Paarkreuz durch eine Fünfsatzniederlage von Schefer und einen Erfolg von Zint, um den 9:6-Arbeitssieg perfekt zu machen. Insgesamt dauerte die Begegnung drei Stunden und zehn Minuten.(wb)

Jungen U18 macht kurzen Prozess

20190202 – Erfolgreich endete der Ausflug der Jungen U18 nach Rot a. d. Rot. Im Landesklasse-Spiel gegen den TSV Rot a. d. Rot siegte sie mit 6:0.

Um 11:30 Uhr trat die Jungen U18 in der Bestbesetzung Jakob Welser, Johannes Egle, Maximilian Janke und Leandro Dörfer beim TSV Rot a. d. Rot an. Zu Beginn der Begegnung war die Mannschaft mit dem Glück im Bunde, denn beide Eingangsdoppel und auch das erste Einzel von Egle gingen erst im Entscheidungssatz an die Gastmannschaft aus Biberach. Danach beseitigten dann Welser, Dörfer und Jahnke mit deutlichen Siegen jeglichen Zweifel daran, wer als Sieger die Halle verlassen würde. Nach einer guten Stunde durfte die Jungen U18 gut gelaunt als 6:0-Sieger den Heimweg nach Biberach antreten.(wb)

Damen kommen unter die Räder

20190201 – Arg unter die Räder kam die Damenmannschaft der TT-Abteilung in einem auf Freitag vorgezogenen Spiel der Landesklasse. In eigener Halle unterlag sie den SV Amtzell II mit 0:8.

Um 18:30 Uhr trat das Quartett Lea Bräuer, Chantal Danner, Verena Möhrke und Lisa Bräuer in eigener Halle gegen den SV Amtzell II an. Für die vier Spielerinnen nahm das Unheil früh seinen Lauf. Weder in den zwei Eingangsdoppeln noch in den ersten beiden Einzeln wollte ein Satzgewinn gelingen. Möhrke erreichte in ihrer Partie immerhin den Entscheidungssatz, verlor dann aber ebenso, wie nach ihr noch die Bräuer-Schwestern  und Danner. Nach nur 70 Minuten war das Debakel perfekt und der Endstand von 0:8 erreicht.(wb)

Großspieltag in der PG-Halle

20190126 – Für die TT-Abteilung war an diesem Wochenende ein Großspieltag in der PG-Halle angesagt. Herren II, Damen und Herren I kämpften nacheinander um den Sieg. Dabei reichte es für die zweite Herrenmannschaft in der Kreisliga A beim 4:9 gegen den Ligazweiten SV Birkenhard ebenso nur zu einem Achtungserfolg wie für die Damen, die in der Landesklasse die SG Aulendorf II zu Gast hatten und mit 3:8 verloren. Die erste Herrenmannschaft setzte dagegen ihre Siegesserie fort und schlug den TSV Warthausen mit 9:3.

Um 16 Uhr hatte die zweite Herrenmannschaft den SV Birkenhard zu Gast. Gegen den favorisierten Tabellenzweiten versuchten Werner Höra, Julius Zint, Johannes Egle, Daniel Ostertag, Manfred Schmolke und Tobias Ostertag, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Mit drei verlorenen Eingangsdoppeln geriet das Team allerdings früh in deutlichen Rückstand. In der ersten Einzelrunde gelang es immerhin Höra und Egle, ihre Partien für sich zu entscheiden, so dass es zur Halbzeit 2:7 stand. Höra mit seinem zweiten Sieg und Zint verkürzten noch einmal, aber weil Egle deutlich und D. Ostertag hauchdünn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes unterlagen, war die Begegnung nach zwei Stunden Spieldauer beim Spielstand von 4:9 zu Ende.

Um 18 Uhr empfing die Damenmannschaft in Form von Lea Bräuer, Hoi Narjes, Verena Möhrke und Lisa Bräuer die SG Aulendorf II in der PG-Halle. Nach einem missglückten Start mit zwei klar verlorenen Doppeln steigerte sich das Quartett und schaffte durch drei Siege von Lea Bräuer, Narjes und Lisa Bräuer in den ersten vier Einzeln zwischenzeitlich sogar den Ausgleich. Leider wollte danach kein Sieg mehr gelingen. Alle weitere Einzel gingen an die Gäste, die auch bei zwei Fünfsatzentscheidung mit dem Glück im Bunde waren. Nach zwei Stunden Gesamtspieldauer stand die 3:8-Niederlage für die Damen fest.

Um 19 Uhr wollten die Herren I einen weiteren Schritt in Sachen Aufstieg machen und dazu den TSV Warthausen II bezwingen. Dieser Aufgabe stellten sich Michael Naß, Jochen Stehle, Vitali Slauta, Stephan Götz, Julius Zint und Johannes Egle. Nach einem verheißungsvollen Start mit Doppelsiegen von Naß/Slauta und Zint/Egle konnte sich die Mannschaft zunächst keinen größeren Vorsprung herausarbeiten. Siegen von Naß und Slauta standen Niederlagen von Stehle und Götz gegenüber. Erst die beiden Begegnungen im hinteren Paarkreuz brachten eine Vorentscheidung. Erfolge von Zint und Egle bedeuteten eine 6:3-Halbzeitführung. Naß, Stehle und Slauta nahmen diesen Schwung mit in die zweite Einzelrunde, brachten ungefährdet weitere drei Punkte nach Hause und sicherten so ihrer Mannschaft den 9:3-Sieg. Insgesamt betrug die Spieldauer zwei Stunden 45 Minuten.(wb)

Herren I halten Verfolger auf Distanz, Herren III ohne Chance

20190119 – Mit einem 9:5-Erfolg im Lokalderby beim SV Rissegg II wahrte die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung ihre Aufstiegschance und vergrößerte gleichzeitig den Abstand zu Verfolger SV Rissegg II. Die Herren III in der Kreisklasse dagegen hatten keine Chance gegen die Gäste vom TSV Warthausen III und unterlagen mit 1:8.

Um 18 Uhr traten Michael Naß, Jochen Stehle, Vitali Slauta, Stephan Götz, Andreas Kloster und Johannes Egle für die Herren I in Rißegg an. Die Mannschaft brauchte etwas Zeit, um in die Partie zu kommen. Die ersten beiden Doppel von Stehle/Götz und  Naß/Slauta gingen verloren. Kloster/Egle schafften den Anschluss und ein Sieg von Naß, sowie eine knappe Niederlage von Stehle behielten die Mannschaft in Tuchfühlung zu den Gastgebern. Anschließend spielten jedoch die Biberacher Herren ihre Überlegenheit aus. Götz und Slauta im mittleren Paarkreuz ließen ihren Gegnern ebenso wenig eine Chance wie Egle und Kloster im hinteren Paarkreuz.  Den nun schon beruhigenden Vorsprung baute Naß mit seinem zweiten Einzelsieg sogar noch aus, bevor sich die Gastgeber noch ein letztes Mal aufbäumten. Stehle und Slauta mussten nach Fünfsatzniederlagen den Platz an der Platte räumen. Das brachte die Herren I aber nicht aus dem Konzept. Götz und Kloster hatten wenig Mühe, ihre Spiele zu gewinnen und vollendeten zum 9:5-Sieg für ihre Mannschaft nach exakt drei Stunden Gesamtspielzeit.

Um 19 Uhr empfingen die Herren III den TSV Warthausen III in der PG-Halle. Mit Rainer Welte, Jonas Riebe, Erika Hoffmann und Fabian Mast stand die Stammbesetzung an den Platten. Leider agierte das Quartett glücklos. Ein Doppel und zwei Einzel wurden im Entscheidungssatz verloren und es reichte nur zum Ehrenpunkt durch Hoffmann. Nach zwei Stunden endete die Begegnung deshalb mit 1:8.(wb)

Kein Training während der Weihnachtsferien

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Liebe Tischtennisfreunde!


Vom Freitag, 21.12. 2018 bis Freitag, 04.01.2019 findet kein Training statt!!!

 

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Weihnachtsfeier/Vereinsmeisterschaften 2018

20181215 – Eine schöne Veranstaltung waren die Vereinsmeisterschaften 2018, gleichzeitig auch die Weihnachtsfeier der TT-Abteilung. In der von vielen helfenden Händen festlich dekorierten PG-Halle wurden von den Spielern die Vereinsmeisterschaften ausgefochten, von zahlreichen interessierten Zuschauern genau beobachtet und angefeuert. Die einzelnen Konkurrenzen fanden würdige Sieger. Nach Abschluss der Spiele und der Siegerehrung saß man noch lange in gemütlicher Runde …

Bewegte und unbewegte Bilder gibt es -> hier

Herren I siegen klar, Herren II gelingt nur Ehrenpunkt

20181208 – Durch einen 9:4-Erfolg über den SV Rissegg II übernahmen die Herren I die Tabellenführung in der Bezirksklasse. In der Kreisliga A unterlagen die ersatzgeschwächten Herren II beim Ligaprimus SV Birkenhard mit 1:9.

Um 19 Uhr traten die Herren II mit Werner Höra, Manfred Schmolke, David Wilhelm, Tobias Ostertag, Lea Bräuer und Erika Hoffmann beim SV Birkenhard an. Gegen den Tabellenführer wurde es die erwartet einseitige Partie. Alle drei Eingangsdoppel wurden abgegeben und auch die beiden Spitzeneinzel, bevor Ostertag ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Michael Heim der Ehrenpunkt gelang. Alle weiteren Einzel gingen an die Gastgeber, so dass die Partie nach 105 Minuten beim Stand von 1:9 aus Biberacher Sicht ihr Ende fand.

Auch die Herren I begannen ihr Spiel gegen den SV Rissegg II um 19 Uhr. Sie traten mit Micheal Naß, Jochen Stehle, Stephan Götz, Alex Schefer, Julius Zint und Andreas Kloster an. Obwohl die Gäste nur mit vier Spielern antraten, wehrten sie sich nach Kräften. Zur Halbzeit ergab sich nach Siegen von Naß/Götz, Naß und Götz bei Niederlagen von Stehle/Kloster, Stehle und Schefer durch die kampflos gewonnenen Punkte dennoch eine beruhigende Führung. Diese bauten Naß und Stehle durch ihre Erfolge in der zweiten Einzelrunde noch aus. Götz musste danach zwar durch eine hauchdünne Niederlage den Gästen einen weiteren Punkt überlassen, aber Schefer machte anschließend mit einem souveränen 3:0-Erfolg den Deckel drauf und beendete die Partie nach zwei Stunden und zwanzig Minuten mit dem Endresultat von 9:4. Durch diesen Erfolg setzten sich die Herren I mit minimalem Vorsprung an die Tabellenspitze der Bezirksklasse und dürfen weiter vom Aufstieg träumen.(wb)