Archiv der Kategorie: Allgemein

Saisonabschluss der Jugendmannschaften

Die letzten Spiele der Saison sind gespielt. Die zu Beginn der Saison gesteckten Ziele wurden von allen Jugendmannschaften erreicht bzw. übertroffen. Am letzten Spieltag hielten die Jugendmannschaften der TG Biberach Ihre Platzierungen  und sicherten sich ihre verdienten Plätze in der Tabelle.

Die Jungen U 14 verteidigten am letzten Spieltag mit einem klaren 8:2-Sieg  gegen den SV Steinhausen-Rottum ihren stark erspielten dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Mit diesem Spiel ging die erste Saison in der Jungen U 14 Liga für unsere jungen Spieler Ilja Durm, Jakob Benedikter, Florin Carstensen und Johann Christ ( in der Rückrunde unterstützt von Leon Schubert) zu Ende. Sie wurden in der Rückrunde von nur zwei Mannschaften geschlagen. Ein hervorragendes Ergebnis für eine erste Saison, das Potenzial birgt für Einsätze in höheren Ligen in den nächsten Jahren.

Die Jungen U 14 II erreichten Platz 5 in der Bezirksklasse. Finn Henkel, Marius Rose, Alexander Bangert und Nicola Pinetti sind unsere aktuell jüngste Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 12 Jahren. Dennoch hielten Sie in der Jungen U 14 Liga mit den erfahreneren Spielern mit.  Ihre Spielstärke stellten Sie unter anderem mit einem Unentschieden gegen den Tabellenzweiten unter Beweis. Aufgrund der dazugewonnenen Erfahrung und der vielen Spielpraxis durch eine Gruppengröße von 9 Mannschaften ist durchaus mit einem Aufstieg zur Rückrunde im nächsten Jahr zu rechnen.

Unsere neu zusammengestellte Mädchen-Mannschaft bestehend aus Chantal Danner, Verena Möhrke, Katrina Kley und Beatrice Huck konnte den Wegfall der Nachwuchstalente Lea Bräuer, Dorothée Wohlert und Lisa Bräuer nicht nur spielerisch auffangen, sondern durch sie auch Brücken von der Jugend zu den Aktiven bilden. Die Mädchen spielten in der Landesliga, auf dem Papier die höchste Klasse aller Mannschaften der TG Biberach Tischtennisabteilung ist in dieser Saison. Sie belegten dort den fünften Platz. Viele knappe Spiele und ein 6:3 Sieg gegen den SC Berg zeigen, welches  Potenzial in der Mannschaft steckt.

Großer Kampf um den Aufstieg in die Landesliga bei den Jungen U18 am Ende der Saison. Die Jungen U18 begannen die Saison wie von den Vorjahren gewohnt mit großer Dominanz und unbedingtem Siegeswillen. Jakob Welser, Johannes Egle, Janke Maximilian und Leandro Dörfer erkämpften sich mit einer unglaublichen Bilanz von 10 Siegen und 3 Unentschieden in der Landesklasse den zweiten Platz. Nur knapp verpassten die Jungen den begehrten Aufstiegsplatz in die Landesliga. Punktgleich mit dem Tabellenersten beendeten die Jungen U18 die Saison. Da in der kommenden Spielzeit weiterhin in der Landesklasse gespielt werden darf, ist mit einer großen Anzahl an Einsätzen in den Herrenspielklassen zu rechnen. Johannes Egle und Leandro Dörfer spielten bereits für die Herrenmannschaften in dieser Saison und vor allem Egle sicherte entscheidende Punkte zur Meisterschaft der Herren I und zum Klassenerhalt der Herren II.

Mannschaft der Saison

Die Mädchen Mannschaft U18 der Saison 2017/2018 wurde von der TG Biberach im Bereich Jugend zur Wahl der Mannschaft des Jahres aufgestellt. Die Mannschaft zählt somit zu den herausragenden Mannschaften der TG Biberach. Die bisherigen Mädchen stellen Ihre großartige Sportlichkeit und Fairness aktuell als Damenmannschaft in der Landesklasse unter Beweis. Die Nominierung wurde aufgrund der starken Gegner und personellen Übermacht der anderen Mannschaften nicht als wichtiges Ziel verfolgt. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die Abteilung Tischtennis der TG Biberach  mit ihren Jugendmannschaften in der Saison 2017/2018 zu den führenden Abteilungen in der TG Biberach Gemeinschaft gehörte.(jr)

Herren II werden eiskalt erwischt

20190405 – In der Kreisliga A ist die zweite Herrenmannschaft leider mit ihrem Plan gescheitert, im letzten Saisonspiel mindestens einen Punkt beim ASV Otterswang zu entführen und damit den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Bei grenzwertig niedrigen Temperaturen in der unbeheizten Otterswanger Sporthalle, in der sich die Zuschauer mit Jacken und Decken gegen die Kälte schützten, unterlag die Mannschaft unglücklich mit 6:9.

Mit der Topbesetzung Werner Höra, Julius Zint, Johannes Egle, Daniel Ostertag, Simon Langner und Maurice Gentner trat die Herren II um 19:30 Uhr beim ASV Otterswang an, der ebenfalls in Topbesetzung in die Begegnung ging. Von Anfang an entwickelte sich ein zähes Ringen um die Punkte, wobei sich die drei Materialspieler in Reihen der Otterswanger als der entscheidende Faktor in dieser Begegnung herausstellen sollten. Wie meistens lag die Herren II nach den Eingangsdoppeln zurück. Nur Zint/Egle siegten, Höra/Ostertag unterlagen ebenso wie Langner/Gentner. Im vorderen Paarkreuz quälte sich Zint gegen einen Materialspieler zum 3:1-Sieg, Höra musste sich im Entscheidungssatz nach zwei Netzrollern in Folge mit 9:11 geschlagen geben. In der Mitte setzte sich Ostertag nach drei in der Verlängerung gewonnenen Sätzen mit 3:1 durch, Egle steigerte sich nach verlorenem ersten Satz und gewann ebenfalls mit 3:1. Die zwischenzeitliche 4:3-Führung sollte eigentlich Sicherheit geben, doch im hinteren Paarkreuz stellten zwei weitere Materialspieler der Gastgeber Gentner und Langner vor unlösbare Probleme. Gentner unterlag mit 2:3, Langner mit 1:3. In der zweiten Einzelrunde setzte sich die Niederlagenserie leider fort. Höra fand kein Mittel gegen seinen mit langen Noppen operierenden Gegner und verlor wie Zint,  der von seinem Gegenüber ein ums andere Mal ausplatziert wurde, mit 1:3. Hoffnung keimte noch einmal auf, nachdem Egle und Ostertag erneut siegreich blieben und ihre Spiele mit 3:1 gewannen. Langner und Gentner gaben danach alles, aber zwei Fünfsatzniederlagen besiegelten das Schicksal der zweiten Herrenmannschaft. Nach über drei Stunden Spielzeit musste sie sich unglücklich mit 6:9 geschlagen geben. Damit entscheidet der Ausgang der Partie zwischen dem SV Stafflangen II und dem TSV Ummendorf II über Wohl oder Wehe der Herren II in der Kreisliga A. Nur wenn Ummendorf nicht über ein Unentschieden hinauskommt, wird die Mannschaft auch in der kommenden Saison in dieser Liga antreten.(wb)

Kein Training während der Osterferien

 

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Liebe Tischtennisfreunde,

weil die Halle wie jedes Jahr während der Osterferien anderweitig belegt ist, findet in den Osterferien von 18.04. – 26.04.2019 17:30 Uhr kein Training statt!!

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

YES, THEY CAN!

20190330 – Geschafft! Mit einem ungefährdeten 9:3-Auswärtssieg über den SV Stafflangen machte die erste Herrenmannschaft den Aufstieg aus der Bezirksklasse perfekt. Bis lange in die Nacht feierten die Spieler der Herren I mit einigen Vereinskameraden den entscheidenden Sieg zum Aufstieg in die Bezirksliga. (wb)

Die Aufstiegshelden Slauta, Götz, Stehle, Naß, Zint (hinten v. l.), Schefer und Egle (vorne v. l.) im standesgemäßen Meistertrikot!

Herren II verpasst Sensation

20190329 – Nur knapp verpasste die zweite Herrenmannschaft in der Kreisliga A eine faustdicke Überraschung. Beim SV Schemmerhofen II unterlag sie am Ende mit 6:9, nachdem sie zwischenzeitlich mit 6:5 geführt hatte.

Zur ungewohnten Zeit 19:30 Uhr am Freitagabend traten Johannes Egle, Daniel Ostertag, Manfred Schmolke, Wolfgang Blum, Tobias Ostertag und Lea Bräuer für die Herren II beim SV Schemmerhofen II an. Aufgrund der Tabellensituation auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber. Doch wider Erwarten fand die Mannschaft gegen die nicht in Topbesetzung angetretenen Schemmerhofener recht gut in die Spur. Schmolke/Blum entschieden zumindest ein Eingangsdoppel für sich, in ersten sechs Einzeln wurden die Punkte geteilt.  Im vorderen Paarkreuz unterlag D. Ostertag 3:1, Egle kämpfte seinen Gegner in fünf Sätzen nieder. In der Mitte hielt Blum gut mit, unterlag aber mit 1:3. Schmolke machte es besser und siegte im Entscheidungssatz. Im hinteren Paarkreuz überraschte Bräuer mit einem 3:1-Sieg, während T. Ostertag eine 2:0-Satzführung noch aus den Händen gab. Als in der zweiten Einzelrunde der bestens aufgelegte Egle und D. Ostertag ihre Spiele gewannen, lag die Mannschaft plötzlich 6:5 in Front und eine kleine Sensation in der Luft. Leider verloren im Anschluss Schmolke und Blum ihre Einzel glatt 0:3. Auch im hinteren Paarkreuz wollte nichts mehr gelingen. T. Ostertag unterlag nach gutem Beginn mit 1:3, Bräuer musste nach engagiertem Spiel im Entscheidungssatz die Segel streichen. Nach drei Stunden Spieldauer endete die Begegnung deshalb mit einer 6:9-Niederlage für die Herren II.(wb)

Herren II verschaffen sich Luft im Abstiegskampf

20190323 – In der Kreisliga A erkämpfte sich die zweite Herrenmannschaft zwei sehr wichtige Punkte. 9:4 lautete das Endergebnis gegen den FC Mittelbiberach II. Damit vergrößerte sich der Abstand zu den Abstiegsplätzen auf drei Punkte bei zwei noch ausstehenden Begegnungen.

Topbesetzt mit Werner Höra, Julius Zint, Johannes Egle, Maurice Gentner, Manfred Schmolke und David Wilhelm gingen die Herren II um 16 Uhr in die Partie gegen den FC Mittelbiberach II. Es stand für die Biberacher Mannschaft viel auf Spiel, denn um dem drohenden Abstieg zu entrinnen musste gegen Mittelbiberach unbedingt ein Sieg her. Doch die Partie begann zäh. Eine 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln durch Siege von Zint/Egle und Gentner/Wilhelm konnte in den ersten Einzeln nicht weiter ausgebaut werden. Niederlagen von Höra und Gentner standen Siege von Zint und Egle gegenüber. Erst im hinteren Paarkreuz dominierten Schmolke und Wilhelm ihre Gegner und vergrößerten den Abstand zu den Gästen. Mit einer weiteren Niederlage von Höra begann die zweite Einzelrunde. Das sollte jedoch der letzte Punktgewinn für die Gastmannschaft bleiben, denn nacheinander siegten Zint, Egle und zum Schluss Gentner. Nach zwei Stunden vierzig Minuten war der 9:4-Sieg geschafft und zwei wichtige Punkte gewonnen.(wb)

Herren I weiter auf Aufstiegskurs

20190316 – Die Herren I der TG Biberach nahmen die Herren I des SV Bad Buchau in Empfang. Den SV Bad Buchau als Angstgegner zu bezeichnen wäre zwar etwas übertrieben,
dennoch hatten die TGler einiges wieder gutzumachen, war es doch die einzige Mannschaft, die den ansonsten so souveränen Biberacher Herren in der Vorrunde eine Niederlage beibrachte.
Es ging also nicht nur um die heiß begehrten Punkte im Aufstiegskampf, sondern um die Ehre. Biberach trat in Topbesetzung an um nichts anbrennen zu lassen. Es spielten Michael Naß, Jochen Stehle, Vitali Slauta, Stephan Götz, Alexander Schefer und Jungtalent Johannes Egle. Die Partie begann mit einer 2:1 Führung nach den Doppelbegegnungen. Naß/Slauta setzten sich wie gewohnt durch, wie auch Egle/Schefer, allein Stehle/Götz mussten unerwartet das Spiel an den Gegner abgeben. Naß und Stehle ließen im vorderen Paarkreuz nichts anbrennen und holten sich beide Spiele problemlos. Der Spielstand nun 4:1, ein komfortabler Vorsprung für die TG Herren. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, Götz ging als Sieger vom Tisch, Slauta nach hart umkämpfter Partie als Verlierer. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte erneut geteilt, Schefer hatte keinerlei Probleme und holte den sechsten Punkt für die Biberacher. Der zweite Durchgang stand nun an, beim Zwischenstand von 6:3. Im hart umkämpften vorderen Paarkreuz konnte Naß seine Stärken ausspielen und den 7. Punkt nach Hause holen, Stehle gönnte den Gegnern eine Verschnaufpause und ließ Bad Buchau punkten. In diesem hochspannenden Spiel hielt es die vielen Zuschauer kaum noch auf den Plätzen, denn jetzt starteten die TG Herren zum Endspurt. Im mittleren Paarkreuz zeigten Götz und Slauta ihre Qualität und machten den Sack vollends zu; Endstand: 9:4. Mit diesem Sieg sind die TG Herren wieder Tabellenführer und machen sich bereit zum Sprung in die nächste Liga. Dem Aufstieg wieder ein Stück näher gekommen, feierten die Herren samt Fans noch ausgelassen ihren Sieg.(js)

Kein Training in der Faschingswoche

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Liebe Tischtennisfreunde!


Vom Montag, 04.03. 2019 bis Freitag, 08.03.2019 findet kein Training statt!!!

 

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Unentschieden im Spitzenspiel für Jungen U18

20190223 – In der Landesklasse der Jungen endete das Gipfeltreffen der beiden besten Mannschaften mit einem Unentschieden. Gegen den Tabellenführer SG Aulendorf spielten die Jungen U18 5:5.

Um 11 Uhr erwartete mit Jakob Welser, Johannes Egle, Maximilian Janke und Leandro Dörfer die bestmögliche Besetzung der Jungen U18 die Gäste von der SG Aulendorf. Das Quartett erwischte einen unglücklichen Start und gab beide Eingangsdoppel im Entscheidungssatz ab. Welser und Egle wetzten diese Scharte wieder aus und im hinteren Paarkreuz wurden durch einen Sieg von Janke und eine Niederlage von Dörfer die Punkte geteilt, so dass es beim Stand von 3:3 in die zweite Einzelrunde ging. In dieser mussten sich Welser und Egle ihren Gegnern klar geschlagen geben. Janke und Dörfer ließen sich davon aber nicht beeindrucken und retteten mit zwei Erfolgen noch das Unentschieden nach 140 Minuten Gesamtspielzeit.(wb)

Herren I mühelos, Herren II chancenlos

20190216 – Während die Herren I in der Bezirksklasse von Sieg zu Sieg eilen und sich auch an diesem Wochenende beim 9:3 gegen den TSV Bad Saulgau II keine Blöße gaben, blieb in der Kreisliga A die ersatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft bei der SG Mettenberg II ohne Chance und unterlag mit 2:9.

Für die zweite Herrenmannschaft begann ihr Auswärtsspiel bei der SG Mettenberg II um 18:30 Uhr. Werner Höra, Daniel Ostertag, Simon Langner, Manfred Schmolke, Lea Bräuer und Jonas Riebe hatten sich auf den kurzen Weg gemacht. Die Begegnung nahm den einen einseitigen Verlauf. Außer den drei Eingangsdoppeln gingen auch die ersten vier Einzel verloren, bevor im hinteren Paarkreuz Riebe und Bräuer mit zwei Siegen überraschten und etwas Ergebniskosmetik betrieben. Weitere Niederlagen von Höra und Ostertag besiegelten aber das Schicksal der Herren II, die nach gut zwei Stunden Spieldauer als 2:9-Verlierer die Heimreise antreten mussten.

Um 19 Uhr machte das Tabellenschlusslicht der Bezirksklasse, der TSV Bad Saulgau II, der ersten Herrenmannschaft in der PG-Halle seine Aufwartung. Für die Herren I waren Michael Naß, Jochen Stehle, Stephan Götz, Alex Schefer, Johannes Egle und Rainer Welte im Einsatz. Die Mannschaft nahm von Anfang an das Heft in die Hand und entschied durch Naß/Schefer und Egle/Welte zwei der Eingangsdoppel für sich. Naß, Stehle und Götz bauten die Führung aus, bevor Schefer mit einem unglücklichen Auftritt einen weiteren Punkt für die Gäste zuließ. In hinteren Paarkreuz blieb Egle siegreich und Welte velor, so dass es beim Stand von 6:3 in die zweite Einzelrunde ging. Naß, Stehle und Götz sicherten sich jeweils einen weiteren Sieg und machten nach gut zwei Stunden den 9:3 Heimsieg perfekt.(wb)