Schützentreff 2017

Schützentreff am 21.07.2017

Der traditionelle Schützentreff der TT-Abteilung der TG Biberach findet wie jedes Jahr am Freitag in der Schützenwoche ab 19:00 Uhr im Pflugkeller statt. Ehemalige, jetzige und zukünftige Spieler/innen sind herzlich willkommen. Gruppenweise über den Berg ziehen oder auch nur in geselliger Runde den Abend im Pflugkeller verbringen und später das Feuerwerk anschauen ist der Plan und das hoffentlich bei bestem Schützenwetter.(wb)

Saisonabschlussfest 2017

Das Vereinsheim des TSV Reute

Am Wochenende vor Schützen, Samstag, den 08. Juli 2017, treffen wir uns ab 15:00 Uhr zu unserem jährlichen Abschlussfest, dieses Mal im Vereinsheim des TSV Reute. Wir starten mit Kaffee und Kuchen gegen 15:30 Uhr, auf dem Programm stehen die Meisterehrungen, Mannschaftsaufstellungen und Trainingspläne für die nächste Saison (soweit schon erstellt) sowie weitere Infos. Gegen 18 Uhr gibt es dann Abendessen. Eingeladen sind alle aktiven Spieler/innen, Mitglieder des Fördervereins und Gönner der TT-Abteilung mit Familie, Freund oder Freundin. Damit wir entsprechend planen können, bitte das per Mail verschickte Anmeldeformular bis Montag, den 03.07.2017 an Erika Hoffmann oder an mich zurückschicken.

Getränke und Speisen sind ausreichend vorhanden. Ebenfalls vor Ort ist ein kleines Sparschwein, das sich um die entstandenen Kosten kümmert. Kuchen- und Salatspenden bitte auf der Anmeldung vermerken!

Wegbeschreibung:

In Biberach die Saulgauer Straße in Richtung Reute hochfahren, den Mittelberg links liegen lassen und weiter Richtung Reute auf der L283 fahren. Beim Hinweisschild „Unterreute“ rechts abbiegen, am Fußballfeld vorbei und schon seid ihr da.(rw)

Kein Training in den Pfingstferien!

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Liebe Tischtennisfreunde,

während der Pfingstferien von 05.06. – 16.06.2017 findet kein Training statt!!

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

 

Neue Qualität im Training

Der Beweis: David Wilhelm ist frisch gebackener C-Trainer

Die Tischtennisabteilung darf sich seit Kurzem auf noch mehr Fachkompetenz im Training, vor allem im Jugendtraining freuen. Denn mit David Wilhelm und Jonas Riebe absolvierten zwei Aktive aus der zweiten Herrenmannschaft erfolgreich die Ausbildung und Prüfungen zum C-Trainer. Die beiden werden ihr Wissen vor allem im Jugendtraining nutzen, um die Nachwuchsspieler konsequent weiterzuentwickeln.(wb)

Siege für beide Herrenmannschaften, Niederlage für Damen

Leider verabschiedete sich die Damenmannschaft mit einer Niederlage aus der Saison 2016/17. In der Landesliga unterlag sie dem SV Erlenmoos mit 5:8. Dagegen zeigten die Herren I im Spitzenspiel in der Kreisliga beim Sieg gegen den SV Schemmerhofen ihre ganze Klasse und fügte dem Spitzenreiter die einzige Saisonniederlage zu. 9:7 lautete das Endergebnis. Auch die zweite Herrenmannschaft beendete die Saison mit einem Sieg und deklassierte beim Auswärtsspiel in Birkenhard den SV Birkenhard III mit 9:1.

Um 18 Uhr trat das Damenquartett Kathrin Hagel, Pauline Wieland, Thuan Hoi Narjes und Lisa Bräuer. Die Spielerinnen hielten nach einer Punkteteilung in den Eingangsdoppeln auch in den Einzeln lange gut mit. Erst in der dritten Einzelrunde setzten sich die Gastgeberinnen entscheidend ab. Nach 150 Minuten stand die 5:8-Niederlage fest. Die Punkte auf Biberacher Seite erspielten Hagel/Wieland, Wieland (2), Narjes und Bräuer. Die Damen beendeten damit die Saison auf dem fünften Tabellenrang.

Ebenfalls um 18 Uhr, aber in der PG-Halle fand das Aufeinandertreffen der beiden mit Abstand besten Mannschaften der Kreisliga statt. Unsere Herren I als Tabellenzweiter empfingen den als Aufsteiger feststehenden Tabellenführer SV Schemmerhofen. Jochen Keller, Michael Naß, Jochen Stehle, Vitali Slauta, Stephan Götz und Alex Schefer wollten zumindest noch Revanche für die schmerzhafte Niederlage im Hinspiel und gingen entsprechend motiviert ans Werk. Keller/Naß und Slauta/Schefer entschieden ihre Doppel für sich, Stehle/Götz mussten sich dem gegnerischen Spitzendoppel Wenger/Zgorzelski geschlagen geben. Drei klaren Siegen durch Keller, Naß und Stehle folgten in der ersten Einzelrunde eine Niederlage von Slauta, ein Sieg von Götz und eine weitere Niederlage von Schefer. Mit dem 6:3-Vorsprung im Rücken eröffnete Keller die zweite Einzelrunde und musste gegen Wenger seine erste und einzige Saisonniederlage hinnehmen. Naß gewann zwar das zweite Duell im Spitzenpaarkreuz, doch anschließend unterlagen Stehle im Entscheidungssatz, Slauta klar mit 0:3 und Götz ebenfalls im fünften Satz. Schefer sicherte mit einem Sieg zumindest das Unentschieden, bevor Keller/Naß in einem engen Match Wenger/Zgorzelski niederkämpften und ihrer Mannschaft den Achtungserfolg sicherten. Die intensive Begegnung dauerte insgesamt dreieinhalb Stunden. Schon vor dem Spiel war klar, dass die Herren I die Saison 2016/17 auf dem zweiten Tabellenrang abschließen würden.

Um 19 Uhr traten die Herren II zum letzten Saisonspiel beim SV Birkenhard III an. Michael Heim, Daniel Ostertag, Maurice Gentner, Manfred Schmolke, Tobias Ostertag und Jonas Riebe standen in der Aufstellung. Schon nach den Eingangsdoppeln lag die Mannschaft komfortabel mit 3:0 in Front, denn Heim/Schmolke, Ostertag/Ostertag und Gentner/Riebe bestritten allesamt ihre Partien erfolgreich. Als nach Siegen von D. Ostertag, Heim, Schmolke und Gentner die Gastgeber durch eine Niederlage von Riebe ihren ersten Punkt machten, war das Spiel schon so gut wie gelaufen. T. Ostertag und Heim vollendeten nach gut 100 Minuten Spieldauer zum 9:1-Auswärtssieg. Schon vor dem Spiel hatte festgestanden, dass die Herren II als Tabellenzweiter in die Kreisklasse A aufsteigen werden.

 

Nachwuchs erfolgreich

In der Landesliga bezwangen die Mädchen U18 zum Saisonausklang das Tabellenschlusslicht Sport-Club Bach locker mit 6:0. Wenig Mühe hatte auch die Jungen U18 I, das Spitzenspiel in der Bezirksklasse siegreich zu beenden. 8:2 hieß es am Ende gegen die TSG Maselheim. Einem starken Endspurt verdankte es dagegen die Jungen U18 II, dass sie in der Kreisliga den SV Rißegg bezwang. 6:4 lautete das Endergebnis.

Schon um 18:30 Uhr am Freitagabend fand das Spitzenspiel der Bezirksklasse zwischen der Jungen U18 II und der TSG Maselheim statt. Jakob Welser, Maximilian Janke, Alexander Popp und Johannes Egle vertraten die Biberacher Farben und hatten mit zwei gewonnenen Eingangsdoppeln einen guten Start. Nach einem Sieg von Welser und einer Niederlage von Janke in den ersten beiden Einzeln brachten vier weitere Siege die Mannschaft uneinholbar in Führung. Die anschließende Niederlage von Popp war nur noch Ergebniskosmetik für die Gäste, denn Egle machte mit seinem Sieg zum 8:2-Endstand alles klar. Die Jungen U18 I beendete die Saison somit als Tabellenerster und wird in die Bezirksliga aufsteigen.

Um 12 Uhr am Samstag trat die Jungen U18 II beim SV Rißegg an. Leandro Dörfer, Lukas Ardovara, Max Dieterich und Patrick Strecker stellten sich dieser Herausforderung. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln gelang es zunächst keiner der beiden Mannschaften, sich entscheidend abzusetzen. Vor den letzten beiden Einzeln stand es deshalb 4:4. Dieterich und Strecker gelang es schließlich, die Serie zu durchbrechen und ihre Spiele beide siegreich zu beenden. Für den 6:4-Auswärtserfolg benötigte die Mannschaft gut 90 Minuten. In der Abschlusstabelle der Kreisliga steht die Jungen U18 II mit diesem Erfolg auf dem dritten Rang.

Um 14 Uhr traten die Mädchen U18 ebenfalls auswärts an und zwar beim Tabellenschlusslicht Sport-Club Bach. Es spielte mit Lea Bräuer, Dorothée Wohlert, Lisa Bräuer und Verena Möhrke ein vertrautes Quartett. Die Vier hatten gegen überforderte Gastgeberinnen von Anfang an leichtes Spiel. Zwei gewonnenen Eingangsdoppeln folgten vier Einzelsiege und schon war die Partie zu Ende. Nur 70 Minuten betrug die Spieldauer. Die Mädchen beendeten damit die Saison auf dem vierten Tabellenplatz.(wb)

Ersatzgeschwächte Herren I kommt über Unentschieden nicht hinaus

Mit einem 8:8 musste sich eine ersatzgeschwächte erste Herrenmannschaft beim SV Schemmerhofen II zufrieden geben.

Zu ungewohnter Uhrzeit um 15 Uhr stand mit Jochen Keller, Michael Naß, Stephan Götz, Alex Schefer, Michael Heim und Manfred Schmolke auch eine ungewohnte Formation in Schemmerhofen an den Platten. Nachdem Siegen von Keller/Naß und Götz/Schefer im Doppel auch noch Siege von Keller, Götz und Heim in der ersten Einzelrunde folgten, lag man zur Halbzeit knapp vorne. Keller und Naß bauten die Führung danach aus, doch Schemmerhofen II konterte mit vier Siegen in Folge. Götz/Schefer gelang es aber zum Glück, mit einem 3:1-Erfolg im Schlussdoppel wenigstens einen Punkt zu retten. (wb)

Sieg für Jungen U18 I, Niederlage für Jungen U14

Ein Sieg im Lokalderby beim TSV Warthausen fuhr die in der Bezirksklasse spielende Jungen U18 I ein. Sie behauptete sich mit 7:3. Eine knappe Niederlage hatte dagegen die U14 in ihrer Bezirksklasse hinzunehmen. Sie unterlag gegen Rot an der Rot mit 4:6.

Um 10 Uhr trat mit Jakob Welser, Maximilian Janke, Alexander Popp und Johannes Egle das bestmögliche Spielerquartett beim TSV Warthausen an. Nach einer Punkteteilung in den Eingangsdoppeln und einer Fünfsatzniederlage von Janke legte die Mannschaft mit fünf Siegen in Folge uneinholbar vor. Eine weitere Fünfsatzniederlage von Popp und ein Sieg von Egle führten zum Endergebnis von 7:3 aus Biberacher Sicht.

Um 14 Uhr trat die U14 in der Aufstellung Noah Schreiber, Lennart Gerst, Kenan Bahtiyar und Leon Schubert beim TSV Rot a. d. Rot an. Eine Niederlage von Schreiber/Schubert im Doppel glich Bahtiyar noch aus, doch dann folgten vier Niederlagen in Folge und damit die Vorentscheidung. Durch drei Siege kämpfte die Mannschaft noch einmal heran, aber Bahtiyar blieb im letzten Einzel glücklos und unterlag in fünf Sätzen. Die vier Punkte auf der Habenseite bei der 4:6-Niederlage teilten sich die vier Akteure brüderlich mit je einem Sieg.(wb)