Herren II verpasst Sensation

20190329 – Nur knapp verpasste die zweite Herrenmannschaft in der Kreisliga A eine faustdicke Überraschung. Beim SV Schemmerhofen II unterlag sie am Ende mit 6:9, nachdem sie zwischenzeitlich mit 6:5 geführt hatte.

Zur ungewohnten Zeit 19:30 Uhr am Freitagabend traten Johannes Egle, Daniel Ostertag, Manfred Schmolke, Wolfgang Blum, Tobias Ostertag und Lea Bräuer für die Herren II beim SV Schemmerhofen II an. Aufgrund der Tabellensituation auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber. Doch wider Erwarten fand die Mannschaft gegen die nicht in Topbesetzung angetretenen Schemmerhofener recht gut in die Spur. Schmolke/Blum entschieden zumindest ein Eingangsdoppel für sich, in ersten sechs Einzeln wurden die Punkte geteilt.  Im vorderen Paarkreuz unterlag D. Ostertag 3:1, Egle kämpfte seinen Gegner in fünf Sätzen nieder. In der Mitte hielt Blum gut mit, unterlag aber mit 1:3. Schmolke machte es besser und siegte im Entscheidungssatz. Im hinteren Paarkreuz überraschte Bräuer mit einem 3:1-Sieg, während T. Ostertag eine 2:0-Satzführung noch aus den Händen gab. Als in der zweiten Einzelrunde der bestens aufgelegte Egle und D. Ostertag ihre Spiele gewannen, lag die Mannschaft plötzlich 6:5 in Front und eine kleine Sensation in der Luft. Leider verloren im Anschluss Schmolke und Blum ihre Einzel glatt 0:3. Auch im hinteren Paarkreuz wollte nichts mehr gelingen. T. Ostertag unterlag nach gutem Beginn mit 1:3, Bräuer musste nach engagiertem Spiel im Entscheidungssatz die Segel streichen. Nach drei Stunden Spieldauer endete die Begegnung deshalb mit einer 6:9-Niederlage für die Herren II.(wb)

Herren II verschaffen sich Luft im Abstiegskampf

20190323 – In der Kreisliga A erkämpfte sich die zweite Herrenmannschaft zwei sehr wichtige Punkte. 9:4 lautete das Endergebnis gegen den FC Mittelbiberach II. Damit vergrößerte sich der Abstand zu den Abstiegsplätzen auf drei Punkte bei zwei noch ausstehenden Begegnungen.

Topbesetzt mit Werner Höra, Julius Zint, Johannes Egle, Maurice Gentner, Manfred Schmolke und David Wilhelm gingen die Herren II um 16 Uhr in die Partie gegen den FC Mittelbiberach II. Es stand für die Biberacher Mannschaft viel auf Spiel, denn um dem drohenden Abstieg zu entrinnen musste gegen Mittelbiberach unbedingt ein Sieg her. Doch die Partie begann zäh. Eine 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln durch Siege von Zint/Egle und Gentner/Wilhelm konnte in den ersten Einzeln nicht weiter ausgebaut werden. Niederlagen von Höra und Gentner standen Siege von Zint und Egle gegenüber. Erst im hinteren Paarkreuz dominierten Schmolke und Wilhelm ihre Gegner und vergrößerten den Abstand zu den Gästen. Mit einer weiteren Niederlage von Höra begann die zweite Einzelrunde. Das sollte jedoch der letzte Punktgewinn für die Gastmannschaft bleiben, denn nacheinander siegten Zint, Egle und zum Schluss Gentner. Nach zwei Stunden vierzig Minuten war der 9:4-Sieg geschafft und zwei wichtige Punkte gewonnen.(wb)

Herren I weiter auf Aufstiegskurs

20190316 – Die Herren I der TG Biberach nahmen die Herren I des SV Bad Buchau in Empfang. Den SV Bad Buchau als Angstgegner zu bezeichnen wäre zwar etwas übertrieben,
dennoch hatten die TGler einiges wieder gutzumachen, war es doch die einzige Mannschaft, die den ansonsten so souveränen Biberacher Herren in der Vorrunde eine Niederlage beibrachte.
Es ging also nicht nur um die heiß begehrten Punkte im Aufstiegskampf, sondern um die Ehre. Biberach trat in Topbesetzung an um nichts anbrennen zu lassen. Es spielten Michael Naß, Jochen Stehle, Vitali Slauta, Stephan Götz, Alexander Schefer und Jungtalent Johannes Egle. Die Partie begann mit einer 2:1 Führung nach den Doppelbegegnungen. Naß/Slauta setzten sich wie gewohnt durch, wie auch Egle/Schefer, allein Stehle/Götz mussten unerwartet das Spiel an den Gegner abgeben. Naß und Stehle ließen im vorderen Paarkreuz nichts anbrennen und holten sich beide Spiele problemlos. Der Spielstand nun 4:1, ein komfortabler Vorsprung für die TG Herren. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, Götz ging als Sieger vom Tisch, Slauta nach hart umkämpfter Partie als Verlierer. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte erneut geteilt, Schefer hatte keinerlei Probleme und holte den sechsten Punkt für die Biberacher. Der zweite Durchgang stand nun an, beim Zwischenstand von 6:3. Im hart umkämpften vorderen Paarkreuz konnte Naß seine Stärken ausspielen und den 7. Punkt nach Hause holen, Stehle gönnte den Gegnern eine Verschnaufpause und ließ Bad Buchau punkten. In diesem hochspannenden Spiel hielt es die vielen Zuschauer kaum noch auf den Plätzen, denn jetzt starteten die TG Herren zum Endspurt. Im mittleren Paarkreuz zeigten Götz und Slauta ihre Qualität und machten den Sack vollends zu; Endstand: 9:4. Mit diesem Sieg sind die TG Herren wieder Tabellenführer und machen sich bereit zum Sprung in die nächste Liga. Dem Aufstieg wieder ein Stück näher gekommen, feierten die Herren samt Fans noch ausgelassen ihren Sieg.(js)

Kein Training in der Faschingswoche

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Liebe Tischtennisfreunde!


Vom Montag, 04.03. 2019 bis Freitag, 08.03.2019 findet kein Training statt!!!

 

++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++++++ Bitte beachten ++++++ Bitte beachten

Unentschieden im Spitzenspiel für Jungen U18

20190223 – In der Landesklasse der Jungen endete das Gipfeltreffen der beiden besten Mannschaften mit einem Unentschieden. Gegen den Tabellenführer SG Aulendorf spielten die Jungen U18 5:5.

Um 11 Uhr erwartete mit Jakob Welser, Johannes Egle, Maximilian Janke und Leandro Dörfer die bestmögliche Besetzung der Jungen U18 die Gäste von der SG Aulendorf. Das Quartett erwischte einen unglücklichen Start und gab beide Eingangsdoppel im Entscheidungssatz ab. Welser und Egle wetzten diese Scharte wieder aus und im hinteren Paarkreuz wurden durch einen Sieg von Janke und eine Niederlage von Dörfer die Punkte geteilt, so dass es beim Stand von 3:3 in die zweite Einzelrunde ging. In dieser mussten sich Welser und Egle ihren Gegnern klar geschlagen geben. Janke und Dörfer ließen sich davon aber nicht beeindrucken und retteten mit zwei Erfolgen noch das Unentschieden nach 140 Minuten Gesamtspielzeit.(wb)

Herren I mühelos, Herren II chancenlos

20190216 – Während die Herren I in der Bezirksklasse von Sieg zu Sieg eilen und sich auch an diesem Wochenende beim 9:3 gegen den TSV Bad Saulgau II keine Blöße gaben, blieb in der Kreisliga A die ersatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft bei der SG Mettenberg II ohne Chance und unterlag mit 2:9.

Für die zweite Herrenmannschaft begann ihr Auswärtsspiel bei der SG Mettenberg II um 18:30 Uhr. Werner Höra, Daniel Ostertag, Simon Langner, Manfred Schmolke, Lea Bräuer und Jonas Riebe hatten sich auf den kurzen Weg gemacht. Die Begegnung nahm den einen einseitigen Verlauf. Außer den drei Eingangsdoppeln gingen auch die ersten vier Einzel verloren, bevor im hinteren Paarkreuz Riebe und Bräuer mit zwei Siegen überraschten und etwas Ergebniskosmetik betrieben. Weitere Niederlagen von Höra und Ostertag besiegelten aber das Schicksal der Herren II, die nach gut zwei Stunden Spieldauer als 2:9-Verlierer die Heimreise antreten mussten.

Um 19 Uhr machte das Tabellenschlusslicht der Bezirksklasse, der TSV Bad Saulgau II, der ersten Herrenmannschaft in der PG-Halle seine Aufwartung. Für die Herren I waren Michael Naß, Jochen Stehle, Stephan Götz, Alex Schefer, Johannes Egle und Rainer Welte im Einsatz. Die Mannschaft nahm von Anfang an das Heft in die Hand und entschied durch Naß/Schefer und Egle/Welte zwei der Eingangsdoppel für sich. Naß, Stehle und Götz bauten die Führung aus, bevor Schefer mit einem unglücklichen Auftritt einen weiteren Punkt für die Gäste zuließ. In hinteren Paarkreuz blieb Egle siegreich und Welte velor, so dass es beim Stand von 6:3 in die zweite Einzelrunde ging. Naß, Stehle und Götz sicherten sich jeweils einen weiteren Sieg und machten nach gut zwei Stunden den 9:3 Heimsieg perfekt.(wb)

Mitglieder-Hauptversammlung 2019

Die Abteilung Tischtennis der TG Biberach

lädt ein zur

Mitglieder-Hauptversammlung 2019

am Freitag, den 01.03.2019,

19:00 Uhr,

im Hotel Erlenhof (Nebenzimmer), Erlenweg 18, 88400 Biberach

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters
2. Jahresbericht der Vorstandsmitglieder
3. Kassenbericht
4. Kassenprüfungsbericht
5. Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahlen
7. Vorschau auf die Saison 2019/20
8. Anträge
9. Verschiedenes

Anträge zur Hauptversammlung bitte schriftlich bis spätestens 24.02.2019 an den Abteilungsleiter

Rainer Welte

(Abteilungsleiter)

Niederlagen für Herren II und Herren III

20190209 – Wieder achtbar geschlagen, aber nichts Zählbares mitgenommen. So lautete das Fazit für die Herren II in der Kreisliga A nach ihrem Auswärtsauftritt in Stafflangen. Gegen den SV Stafflangen II unterlag die zweite Herrenmannschaft mit 6:9. Alles andere als unerwartet kam dagegen die Niederlage der Herren III in der Kreisklasse. Gegen den Klassenprimus SV Dürmentingen II waren sie beim 1:8 chancenlos.

Um 15:30 Uhr traten die Herren II mit Werner Höra, Manfred Schmolke, Tobias Ostertag, Leandro Dörfer, Lea Bräuer und Jonas Riebe beim SV Stafflangen II an. Trotz dreier Ersatzspieler schlug sich die Truppe wacker. Bräuer/Riebe gelang es, eines der drei Eingangsdoppel für sich zu entscheiden, Ostertag und Riebe steuerten bis zur Halbzeit noch zwei weitere Punkte bei. In der zweiten Einzelrunde verließen Höra, Dörfer und Ostertag als Sieger die Platte, so dass sich die Mannschaft nach zweieinhalb Stunden Spieldauer zwar ohne Punkte, aber erhobenen Hauptes auf den Heimweg von Stafflangen machen konnte.

Um 19 Uhr hatte die dritte Herrenmannschaft in Form von Rainer Welte, Lea Bräuer, Jonas Riebe und Fabian Mast den unangefochtenen Spitzenreiter der Kreisklasse, den SV Dürmentingen II zu Gast. Für das Quartett wurde es die erwartet einseitige Begegnung. Nach knapp 90 Minuten war die Partie zu Ende. Immerhin gelang Riebe der Ehrenpunkt zum zum zwischenzeitlichen 1:4. Der Endstand lautete 1:8.(wb)

Sieg und Niederlage in Duellen mit Ummendorf

20190202 – Die erste und zweite Herrenmannschaft der TT-Abteilung hatten es an diesem Wochenende beide mit dem TSV Ummendorf zu tun. In der Bezirksklasse behielten die Herren I mit 9:6 die Oberhand über den TSV Ummendorf. Eine Klasse tiefer in der der Kreisliga A zogen im Duell der zweiten Mannschaften die Herren II mit 6:9 den Kürzeren gegen den TSV Ummendorf II.

Personalsorgen plagten die zweite Herrenmannschaft vor ihrer Partie gegen TSV Ummendorf II um 16 Uhr in der PG-Halle. Zu einem der drei wichtigsten Spiele der Rückrunde standen mit Werner Höra, Johannes Egle, Daniel und Tobias Ostertag nur vier Stammkräfte zur Verfügung. Lea Bräuer und Erika Hoffmann ergänzten das Quartett zur vollzähligen Mannschaft. Das Team schlug sich wacker. Höra/Egle und Ostertag/Ostertag entschieden ihre Doppel für sich, Egle und D. Ostertag steuerten bis zur Halbzeit noch zwei Einzelsiege bei. Leider reichte es auch in der zweiten Einzelrunde nur zu zwei Siegen durch Egle und T. Ostertag. Höra und Hoffmann unterlagen im Entscheidungssatz und D. Ostertag und Bräuer unterlagen deutlich. Insgesamt ein Punkt zu wenig, um die Chance auf ein Schlussdoppel zu erhalten. Nach zwei Stunden 40 Minuten entführten deshalb die Gäste die Punkte aus der PG-Halle. Durch die 6:9-Niederlage tauschten die Herren II in der Tabelle die Plätze mit dem TSV Ummendorf II und schweben nun als Zweitletzter in akuter Abstiegsgefahr.

Zum Gastspiel der Herren I um 18 Uhr beim TSV Ummendorf stand dagegen eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Michael Naß, Jochen Stehle, Vitali Slauta, Stephan Götz, Alex Schefer und Julius Zint wollten sich die zwei Punkte sichern. Mit drei gewonnenen Eingangsdoppeln durch Stehle/Götz, Naß/Slauta und Schefer/Zint begann die Mannschaft auch erwartet druckvoll. In den Einzeln taten sich die Spieler jedoch schwer. Etwas überraschend verließen Stehle, Götz und Zint als Fünfsatzverlierer die Platten, so dass sich der Vorsprung nach den Doppeln bis zur Halbzeit nicht vergrößerte. Mit einem Fehlstart begann die zweite Einzelrunde. Naß und erneut Stehle hatten das Nachsehen im Entscheidungssatz. Slauta und Götz stellten mit Siegen den alten Abstand jedoch wieder her. So genügte eine Punkteteilung im hinteren Paarkreuz durch eine Fünfsatzniederlage von Schefer und einen Erfolg von Zint, um den 9:6-Arbeitssieg perfekt zu machen. Insgesamt dauerte die Begegnung drei Stunden und zehn Minuten.(wb)

Jungen U18 macht kurzen Prozess

20190202 – Erfolgreich endete der Ausflug der Jungen U18 nach Rot a. d. Rot. Im Landesklasse-Spiel gegen den TSV Rot a. d. Rot siegte sie mit 6:0.

Um 11:30 Uhr trat die Jungen U18 in der Bestbesetzung Jakob Welser, Johannes Egle, Maximilian Janke und Leandro Dörfer beim TSV Rot a. d. Rot an. Zu Beginn der Begegnung war die Mannschaft mit dem Glück im Bunde, denn beide Eingangsdoppel und auch das erste Einzel von Egle gingen erst im Entscheidungssatz an die Gastmannschaft aus Biberach. Danach beseitigten dann Welser, Dörfer und Jahnke mit deutlichen Siegen jeglichen Zweifel daran, wer als Sieger die Halle verlassen würde. Nach einer guten Stunde durfte die Jungen U18 gut gelaunt als 6:0-Sieger den Heimweg nach Biberach antreten.(wb)